ÜBER DENY CLOUTIER

Kein anderer Maler war bislang in der Lage, den von Deny Cloutier vom 8. bis 11. Mai aufgestellten Guinnessrekord zu brechen. 1986 registrierte der Maler die Produktion von 1001 gemalten Bildern der Größe 20 x 24 inch, die er allesamt in 83 Stunden, 12 Minuten malte, wobei er pro Tag ca. 15 Stunden malte.

Von den Medien wird er „Zauberer der Farben“ genannt. Er kann mit einer unerschöpflichen Vielfalt von Farben Gemälde zaubern, wobei er seine Inspiration daraus schöpft, was die Natur mit ihren vier Jahreszeiten ihm anbietet.

1988 hielt der Maler die größte private Ausstellung der Welt, in der er eine Zusammenstellung von 760 Gemälden zeigte. Dabei lagen seine größten Erfolge bei der Malerei auf allerkleinsten Leinwänden, manche nicht größer als eine Münze ( ca. 6 mm x 6 mm).

Vom 12. bis 19. März 1994 in der „Galeries de la Capitale“, Quebec, Kanada, durchgeführt, schlug er seinen eigenen Rekord, indem er 1011 Gemälde der Größe 20 x 24 inch in 83 Stunden fertig stellte. Diese Gemälde wurden sofort an Ort und Stelle verkauft und der Erlös ging an die Stiftung zur Hilfe MS-Kranker in Quebec.

In den 1980er Jahren wurde Deny durch Fernsehauftritte auch in den anderen Provinzen Kanadas bekannt.

In den letzten 40 Jahren hat Deny Cloutier eine beeindruckende Technik entwickelt, mit Hilfe derer er realistische Landschaften von unglaublicher Schönheit malerisch darstellt. Mit jedem Pinselstrich – manche der Pinsel von einer Größe von 2-3 inch - , erscheinen

Berge, Bäume, Pflanzen, ein ruhiger See oder rauschender Fluss auf der Leinwand, die jeweils unter einem blauen Himmel liegen.

Je nach seiner Inspiration verändert er diesen Himmel, indem er Wolken oder Regen hinzufügt, indem er ihn beweisselt mit Schnee, indem er hier und da Pflanzen auftauchen lässt, indem er Felsen in die Landschaft einfügt, oder indem er ein Boot um ein Gebäude oder einen Kai fahren lässt.

Dazu lässt er Vögel durch die Landschaft fliegen.

Auf beeindruckende Art und Weise erhält jedes Öl auf Leinwand Gemälde so seine ganz eigene Identität.

Der Künstler erklärt: „Ein Poet kann seine Gefühle und Gedanken in jedem Thema mit wunderschönen Worten ausdrücken und die Möglichkeiten erscheinen endlos – ein Maler kann mit Farben spielen und seiner Vorstellungskraft dadurch freien Ausdruck verleihen.“

Die Natur ist die Quelle, die ihn mit einer unerschöpflichen Inspiration versorgt.

Es hat 40 Jahre gedauert, bis er seine eigene Technik entwickelt hatte. Diese fasziniert viele Menschen, die nicht müde werden, ihm stundenlang beim Malen zuzusehen. Deny kann hunderte von völlig verschiedenen Landschaften darstellen, ohne eine Modellvorlage zu benötigen.

Der Maler hat seit seiner Jugend sehr hart dafür gearbeitet, seine Technik zu perfektionieren und ein solcher „Meister des Pinsels“ zu werden. Deny hat in seiner bisherigen Karriere über 40.000 Gemälde fertiggestellt und ein Ende ist nicht abzusehen – dies macht ihn zum produktivsten Maler seiner Zeit.